Schweizer Spenden Spiegel

Schweizer Spenden Spiegel

20 Jahre Spendenspiegel

20 Jahre Schweizer Spenden Spiegel

«Es ist nicht alles Gold was glänzt» …… sagt ein altes Sprichwort.

 

Aber für einmal soll golden glänzen dürfen, was symbolisch Gold wert ist.

 

Nach 20 Jahren und in seiner 11. Auflage darf man den Schweizer Spenden Spiegel wohl als das professionellste und renommierteste Nachschlagewerk bezeichnen, wenn Menschen entscheiden, wem sie ihr Nachlassvermögen spenden wollen. Verlangen doch TestatorInnen und SpenderInnen immer nach mehr Informationen über die Hilfswerke, die sie begünstigen wollen. Der Schweizer Spenden Spiegel erfüllt diese Wünsche nach Transparenz einzigartig. Trotz der rasanten Entwicklung der elektronischen Medien ist der Ratgeber in Buchform weiterhin hoch geschätzt und bei Rechtsanwälten, Notaren und Banken in Beratungsgesprächen unverzichtbar geworden.

 

Noch nie wurde so viel vererbt wie in der heutigen Zeit. 30–40 Milliarden sollen es jährlich sein und immer mehr Nachlässe werden Hilfswerken und gemeinnützigen Organisationen vermacht. Diese sind in Zukunft wie bis anhin stark gefordert, das Beschaffen von Spenden kostengünstig zu erreichen.

 

Der Spenden Spiegel bedankt sich bei allen karikativen Organisationen für die langjährige Treue. Den TestamentorInnen und SpenderInnen, die dank dem Schweizer Spenden Spiegel die Erben oder Vermächtnisnehmer ihren Vorstellungen entsprechend bestimmen wollen, sind wir verpflichtet, auch künftig ein Nachschlagewerk in die Hände zu legen, das für sie und die Begünstigten «Gold» wert ist.

 

Herzlichst Ihr
Bruno Abegg
Pfändler Annoncen + Verlags AG

A- A A+